Angebote der Hochschulen, studentische Initiativen

Die Studierenden der Sozialen Arbeit & Diakonie der Evangelischen Hochschule sind in vielfältigen Praxisbezügen in der Flüchtlingshilfe ehrenamtlich und z. T. in beratenden und unterstützenden Jobs engagiert. Die Evangelische Hochschule unterstützt das Ansinnen, Studierende insbesondere bei der Betreuung in den Erstaufnahmestellen einzusetzen. Die Evangelische Hochschule hat in den Curricula aller Studiengänge seit langem das Stichwort der interkulturellen Kompetenz und der Differenzsensibilität in einer multikulturellen Gesellschaft in verschiedenen Bausteinen integriert. Insbesondere mit dem Diakonischen Werk Hamburg und der Flüchtlingsbeauftragten gibt es hier regelmäßige Kooperationen und Lehrbeauftragungen. Sowohl in Einführungsveranstaltungen als auch im turnusmäßigen Wechsel wird der Schwerpunkt Ausländer- und Asylrecht aufgegriffen und vertieft. Aktuell plant die Hochschule zusätzliche Projektseminare „Beratung und Begleitung von Flüchtlingen“. Die Aufnahme, Beratung, Unterstützung und Begleitung von Flüchtlingen wird für Hamburg mit Sicherheit über viele Jahre eine große Herausforderung darstellen. Das gilt für die Träger der Sozialen Arbeit ebenso wie für die Zivilgesellschaft insgesamt. Der Bedarf an professionellen Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern mit kultur- und insbesondere religionssensiblen Kompetenzen sowie mit heterogenen kulturellen Hintergründen wird aus Sicht der Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie weiter steigen, was sich bisher noch nicht in den Kapazitäten Planungen und Aufnahmebedingungen niederschlägt. Die Hochschule wird, um dem gerecht zu werden, die Zugangsmöglichkeiten zum Studium auch für Migrantinnen und Migranten diskutieren und wenn möglich erweitern.

 

Ansprechpartner*innen:

Merle Emre

Telefon: 040-65591-105

E-Mail: memre@rauheshaus.de